Shanghai Disneyland: Das sind die kommenden Attraktionen und Shows

shanghai-disneyland-resort-artwork-modell

Ab Frühjahr 2016 ist die Welt um einen weiteren Disney-Themenpark reicher: Dann öffnet Shanghai Disneyland offiziell seine Tore für Besucher. Lange Zeit gab es nur vage Informationen über die Attraktionen im chinesischen Disneyland, da man Angst hatte, dass aufgrund der Plagiatskultur in China andere Freizeitparks vorab Ideen kopieren und somit ähnliche Attraktionen vorab veröffentlichen könnten. In einer heutigen Pressekonferenz hat Disney-CEO Bob Iger die wichtigsten Details zum 5.5 Milliarden US-Dollar teurem Disney Resort bekanntgegeben.

bob-iger-shanghai-disneyland-modell

Schaut man sich die Themenbereiche an, so ist man überrascht, dass einige typische Themenbereiche, die man aus Disneylands weltweit kennt, eher nicht vorfindet: Statt der Main Street USA gibt es die Mickey Avenue, Adventure Isle und Treasure Cove bilden gemeinsam mit Urzeitkreaturen und Piraten eine neue Art von Adventureland, während die „Gardens of Imaginations“ einen neuen Themenbereich vor dem Schloss bilden. Lediglich Tomorrowland und Fantasyland kommen auch in Shanghai vor. Die Einbindung vieler neuer Ideen hat weniger mit der Anpassung an die chinesische Kultur, sondern vielmehr mit dem Ausbau von bekannter Franchises und der Herausstellung der Exklusivität des Parks zu tun. Exklusivität war insbesondere der chinesischen Regierung, die im Projekt involviert ist, ein wichtiger Punkt, schließlich soll Shanghai keine bloße Kopie der amerikanischen Originale sein.

Mickey Avenue

mickey-avenue-shanghai-disneyland

Wie auch de Main Street USA dient die deutlich buntere, wenn auch den Artworks nach zufolge deutlich kitschigere Mickey Avenue als Eingangsbereich des neuen Disneylands. Neben vielen Geschäften wird es auch zahlreiche Character Meetings mit Mickey und seinen Freunden geben.

Gardens of Imagination

gardens-imagination-shanghai-disneyland

„Wir machen es einfach mal komplett anders“ dachten sich wohl die Disney Imagineers, weswegen sie dieses Mal beliebte Attraktionen wie Dumbo und ein „Fantasia Carousel“ direkt vor dem Schloss platziert haben. Dort finden auch jeden Abend die Feuerwerksshow „Ignite the Dream“ – kreiert von Imagineer Steve Davison, der auch für „Disney Dreams“ in Paris verantwortlich ist – und die Disney-Parade „Mickey’s Storybook Express“ – übrigens die längste Parade aller Disney Parks weltweit – statt.

Adventure Isle

roaring-mountain-shanghai-disneyland

Ähnlich dem Adventureland dreht sich im neuen Themenbereich alles um die Themen Abenteuer und Expedition. Die Hauptattraktion: Roaring Mountain – quasi Disneys eigene Themenpark-Version von „Jurassic Park“, in welcher man mit Raftingbooten durch den Dschungel und gefährlichen Kreaturen entlang fährt. Auch die Show „Tarzan – Call of the Jungle“ mit chinesischen Showeinflüssen wird in Adventure Isle zu sehen sein. Wer es eine Spur ruhiger mag, kann sich auf eine neue Version des populären Flugsimulators „Soarin'“, die einen diesmal zu weltweiten Schauplätzen entführt, freuen.

Treasure Cove

pirates-of-the-caribbean-shanghai-disneyland

Mit Treasure Cove wurde dem weltweit bekannten „Pirates of the Caribbean“-Franchise gleich ein ganzer Themenbereich gewidmet. Im Zentrum steht eine völlig neue Version des gleichnamigen Disneyland-Bootfahrtklassikers, die dieses Mal offenbar vollkommen auf der Filmreihe basiert und neueste Technologien wie drei große Projection Domes verwendet. Das ist für mich mit Abstand die Attraktion, bei der ich es schon fast bedauere, dass sie exklusiv für Shanghai Disneyland gebaut wird. Neben der neuen „Pirates“-Attraktion können Besucher nicht nur in Restaurants wie ein echter Pirat speisen, sondern auch eine Stuntshow erleben.

Tomorrowland

tomorrowland-shanghai-disneyland

Das chinesische Tomorrowland wird vor allem durch eine Hauptattraktion geprägt sein: TRON Lightcycle Power Run – eine Achterbahn, auf der der Besucher auf den ikonischen Bikes aus der Filmreihe Platz nimmt und quasi die Weltraumachterbahn Space Mountain als bisherigen Platzhirsch in Shanghai ersetzt. Neben der neuen Attraktion „Buzz Lightyear’s Planet Rescue“ können Besucher auch Baymax und Hiro treffen. Auch Marvel und Star Wars werden in Form von Shops, Ausstellungen und Character Meetings im Tomorrowland erlebbar sein.

Fantasyland

shanghai-disneyland-fantasyland

Zum Fantasyland gehört das Enchanted Storybook Castle, das als größtes Disney Schloss weltweit alle bisherigen Disney-Traditionen bricht und erstmals keiner Prinzessin gewidmet sein wird. Im Inneren des Schlosses können Besucher in der Bootsfahrt „Voyage to the Crystal Grotto“ viele bekannte Szenerien aus bekannten Disney-Klassikern erleben. Die Minenbahn der sieben Zwerge, „Seven Dwarfs Mine Coaster“ aus Walt Disney World Florida wird ebenso vertreten sein, wie auch die Klassiker unter den Familienattraktionen „Peter Pan’s Flight“ und „Winnie the Pooh“.

Das offizielle Modell von Shanghai Disneyland gibt es übrigens hier als Video zu sehen:

Bei all den beeindruckenden Artworks und Ankündigungen behält Shanghai Disneyland einen Beigeschmack, den selbst die schönsten Attraktionen und Themenbereiche nicht ganz beseitigen können. Das chinesische Disneyland will sich selbst neu erfinden, läuft dabei aber Gefahr, durch die fehlende Übernahme von Traditionen kein „richtiges“ Disneyland zu sein. Es existiert keine Disneyland Railroad und ikonische Attraktionen, die einen Disneyland-Themenpark prägen, sind kaum bis gar nicht vorhanden. Zudem ist das Involvement der chinesischen Regierung in Form der Shanghai Shendi Group so tief, dass es zum Teil fragwürdige Ausprägungen angenommen hat, weswegen u. a. Disney Manager auf Anordnung der chinesischen Behörden angeblich noch nicht mal bei wichtigen Events teilnehmen durften.

Interessant ist auch die Aussage, dass Shanghai Disneyland nur als Destination für ausschließlich chinesische Touristen gedacht ist und somit nicht international vermarktet wird. Westliche Touristen sind somit in einem Themenpark eines amerikanischen Medienkonzerns nicht erwünscht? Für mich sind das – abgesehen von der Menschenrechtssituation in China – viele Faktoren, weswegen Shanghai Disneyland für mich trotz vielversprechender Ankündigungen vorerst leider keine Rolle spielen wird. Es wird spannend bleiben, inwiefern Shanghai Disneyland bei all den kulturellen Differenzen auch bei dem chinesischen Publikum ankommen wird.

3 Gedanken zu „Shanghai Disneyland: Das sind die kommenden Attraktionen und Shows

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s