„Die Eiskönigin“ als Musical: „Frozen – Live at the Hyperion“ feiert Premiere in Disneyland California

disney-frozen-eiskönigin-musical-disneyland-anna-elsa-duett

Der Hype rund um „Die Eiskönigin“ scheint immer noch kein Ende zu nehmen: Nach Kurzfilm, einer Ankündigung der Fortsetzung feierte nun die Musicalversion „Frozen – Live at the Hyperion“ im Themenpark Disney’s California Adventure in Anaheim Premiere.

Über 200 Menschen haben an der Musicalversion für das Disneyland Resort mitgearbeitet, um mit neuartigen Projektionseffekten und Puppen die Geschichte von Anna und Elsa auf der Bühne zu erzählen. Ein Highlight ist dabei ein Projektionseffekt, der Anna zum Finale in eine Eisstatue verwandelt – selten wurde eine Projektion so lebensecht auf einem Bühnenschauspieler angewandt.

Interessant ist auch, dass Disney äußerliche Anforderungen an Rollen über Bord geworfen hat und auch Schauspieler mit unterschiedlichen ethnischen Herkünften für die Rollen in „Frozen – Live at the Hyperion“ gecastet hat. So hat eine Darstellerin der Anna einen Latino-Hintergrund, ein Kristoff-Darsteller ist nicht nordisch blond, sondern schwarz. Das ist moderne Rollenbesetzung, wie man sie für 2016 erwartet.

Ein absolutes Novum ist die Laufzeit der Show: „Frozen – Live at the Hyperion“ ist knapp 70 Minuten lang. Das ist für Themenparkshows, die normalerweise 20 bis 45 Minuten dauern, äußerst beachtlich. Die Sitzplatzvergabe im Hyperion läuft nach dem „First come, first served“-Prinzip ab, so dass bereits in der Vorgängershow „Disney’s Aladdin – A Musical Adventure“ sich lange vor Showbeginn Warteschlangen vor dem Theater bildeten. Der Disneyland-Besucher muss somit deutlich mehr Zeit als zuvor einplanen, die letztendlich von seiner Gesamtbesuchszeit abgeht.

Für alle, die jetzt denken „Ach Mensch, nach Kalifornien komme ich so schnell sowieso nicht“: Eine Broadwayproduktion des Musicals zu „Die Eiskönigin“ ist bereits im Entstehungsprozess – ein Transfer nach Deutschland ist somit schon beinahe sichere Sache.

Und wer jetzt trotz der Distanz einen Blick in die Musicalproduktion von Disneys „Die Eiskönigin“ im Disneyland California werfen möchte, für den gibt es via YouTube die komplette Show zum Anschauen:

Bilder: Scott Brinegar / Piotr A. Redlinski / Disneyland Resort

Ein Gedanke zu „„Die Eiskönigin“ als Musical: „Frozen – Live at the Hyperion“ feiert Premiere in Disneyland California

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s