Damals bis heute: Die Geschichte von Winnie Puuh + Gewinnspiel

Ein kleiner Bär bekommt gerade große Aufmerksamkeit: Winnie Puuh. In der heißerwarteten Realverfilmung „Christopher Robin“ von Regisseur Marc Forster („Wenn Träume fliegen lernen“) erwacht Puuh auf der großen Leinwand in Disneys ersten Live-Action-Film über den honigliebenden Bären auf eine völlig neue und liebevolle Art zum Leben. Und bis heute gilt Winnie Puuh als Nummer 2 der beliebtesten Disney-Charaktere nach Micky Maus. Ein Großteil der „Faszination Winnie Puuh“ beruht vor allem auf seiner 104 Jahre alten Geschichte und der Entwicklung des Stoffes rund um den Teddybären, den Menschen jung und alt auf der ganzen Welt lieben gelernt haben.

winnie-puuh-geschichte-disney-harry-colebourn-soldatDie Anfänge von Winnie Puuh reichen ins Jahr 1914 zurück, in dem alles mit einem Soldaten und einer Bärin begann: Während des Wehrdienstes in Ontario, Kanada sah der junge Harry Colebourn ein schwarzes Bärenmädchen, das er einem Jäger für 20 Dollar abkaufte. Die Bärin wurde schnell zum Maskottchen seines Regiments – und bekam von ihrem Soldaten den Namen Winnie, benannt nach seiner Heimatstadt Winnipeg. Als Colebourn für eine neue Mission einberufen wurde, wollte er Winnie einen sicheren Ort in diesen schweren Zeiten geben. Nach einem Ausflug in den Londoner Zoo war für ihn klar, dass es dort der Bärin am Besten gehen würde.

winnie-puuh-geschichte-entwicklung-shepard-disneyUnd genau dort sah Christopher Robin Milne, der fünfjährige Sohn des britischen Autors A. A. Milne, die neue Attraktion des Zoos, die schnell zum Liebling aller Kinder wurde. Christopher war so angetan, dass er seinen eigenen Teddybären fortan auf den Namen „Winnie“ taufte. 1924 veröffentlichte A. A. Milne das Buch „When we were young“, in dem er zum ersten Mal Winnie the Pooh und damit den Bären seines Sohnes zum Leben erweckte. Auch Tigger, I-Ah, Ferkel und alle anderen Plüschcharaktere sind tatsächlich Spielzeuge von Christopher gewesen, die sein Vater in seinen Erzählungen verewigt hatte. Darauf folgten zahlreiche Publikationen von Milne wie 1926 „Winnie-the-Pooh“ und 1928 „The House at Pooh Corner“. Die Bücher waren in dieser Zeit mehr als nur eine willkommene Abwechslung, bot der Hundertmorgenwald eine fantastische und märchenhafte Gedankenreise – weit weg von den kalten und erschreckenden Erlebnissen an der Front des ersten Weltkriegs.

Die emotionalen Geschichten machten damals auch Walt Disney aufmerksam: Seine Töchter liebten die Bücher rund um Winnie Puuh sehr – die Idee, Winnie Puuh audiovisuell zum Leben zu Erwecken und ihn Millionen von Kindern weltweit zu zeigen, war geboren. Im Gegensatz zur „Mary Poppins“-Autorin P. L. Travers war A. A. Milne ein großer Fan von Walt Disneys Arbeit und hatte auch erwähnt, dass er sich geehrt fühlen würde, wenn Disney jemals vorhätte, seine Geschichten zu verfilmen. Der Rest ist Geschichte: 1961 verkaufte seine Frau Daphne Milne die Rechte von Winnie Puuh offiziell an Disney, was den Grundstein für die weltweite Karriere von Winnie Puuh legte. Die Optik, wie wir Puuh durch Disney kennen und lieben gelernt haben, basiert aber immer noch auf den ursprünglichen Illustrationen von E. H. Shepherd aus den Originalbüchern.

Walt Disney wollte Winnie Puuh von Anfang an einen abendfüllenden Langfilm widmen, entschied sich aber aus strategischen Gründen für mehrere Kurzfilme, da seiner Ansicht nach die Geschichten doch sehr britisch für das amerikanische Publikum seien und man ihn zuerst Schritt für Schritt einführen müsse, um ihn noch populärer zu machen. Ab 1966 veröffentlichte Disney in kurzen Abständen einzelne Shorts wie „Winnie Puuh und der Honigbaum“, die allesamt aus A. A. Milnes Originalbüchern stammen. Mit dem ersten Langfilm „Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh“ im Jahre 1977 fügte man alle Kurzfilme in einen großen Film zusammen, um somit die ursprüngliche Vision Walt Disneys zu verwirklichen. Um A. A. Milnes Werk zu komplettieren, veröffentlichte Disney 1983 den Kurzfilm „Winnie Puuh und I-Ahs Geburtstag“, der damals mit dem Kino-Release von „Die Hexe und der Zauberer“ in die Kinos kam.

Bis Ende der 1990er Jahre gab es außer ein paar kurze Zeichentrick- und Realserien für den Disney Channel eine kleine Pause. Der Grund dafür ist simpel, jedoch auch nicht erfreulich: Auch wenn Disney Winnie Puuh verfilmen durfte, lagen die Rechte am Stoff und der Figur beim amerikanischen Produzenten Stephen Slesinger, der bereits in den 1930ern bei A. A. Milne die Rechte für Filme, Aufnahmen und Merchandise sicherte und übrigens auch für Poohs Look mit dem ikonischen roten Shirt verantwortlich ist. Mitte der 1980er sah die Stephen Slesinger Inc. ihre Rechte durch Disney hinsichtlich der Merchandise- und VHS-Verkäufe mehrfach verletzt, weswegen 1991 der Fall vors Gericht kam. Ganze 18 Jahre dauerte der Rechtsstreit an, erst 2009 einigten sich die Parteien auf eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung.

Durch den andauerten Gerichtsstreit wagte sich Disney erst Ende der Neunziger wieder nach und nach an Winnie Puuh heran: Mit den Direct-to-Video-Produktionen „Winnie Puuh auf großer Reise“ (1997) und „Winnie Puuh – Lustige Jahreszeiten im Hundertmorgenwald“ (1999) setzte man genau an der Stelle an, an der „Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh“ inhaltlich aufhörte. Dies war auch der Startschuss für die nächste Ära der Verfilmungen. Im Zwei-Jahres-Takt folgten darauf regelmäßig auch von nun an Kinofilme wie „Tiggers großes Abenteuer“, „Ferkels großes Abenteuer“ und „Heffalump – Ein neuer Freund für Winnie Puuh“. Der Fokus auf andere Charaktere aus dem Winnie-Puuh-Universum sicherte damit noch stärker die Weitererzählungen rund um Puuh und seine Freunde.

Neben den Filmen kamen in dieser Ära auch zahlreiche Attraktionen in den Disney-Themenparks hinzu: So kann man in Disneyland California, Magic Kingdom in Walt Disney World Florida, Tokyo Disneyland, Hong Kong Disneyland und Shanghai Disneyland verschiedene Themenfahrten rund um die Geschichten des Bären erleben. Und 2006 wurde Winnie Puuh sogar eine weitere besondere Ehre zuteil: Ein Stern auf dem weltberühmten Hollywood Walk of Fame in Los Angeles.

winnie-puuh-geschichte-disney-2011.jpg

Das große Comeback gab es allerdings 2011 mit „Winnie Puuh“, in dem Puuh erstmals seit 1977 wieder in einem großen abendfüllenden Disney-Animationsfilm zu sehen war. Die Größe und Wichtigkeit des Films sieht man vor allem an der Auswahl der Animatoren, die man für die einzelnen Charaktere ausgewählt hatte. So vereinte man für dieses Revival-Projekt die größten lebenden Disney-Legenden im Animationsbereich wie Mark Henn (Jasmin, Belle, Tiana), Andreas Deja (Dschafar, Gaston, Scar), Eric Goldberg (Dschinni, Alligator Louis) und Glen Keane (Arielle, Aladdin, Pocahontas) – um Winnie Puuh die höchste Animationsehre zu erweisen.

Und 2018 wird die Geschichte weitergeschrieben: Mit „Christopher Robin“ führt Disney die Geschichte Winnie Puuh in eine völlig neue Richtung. Die Kombination aus Live-Action und Animation war schon immer eines der absoluten Steckenpferde, schaut man sich nur Klassiker wie „Mary Poppins“ oder „Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett“ an. In den vergangenen Jahren wurde diese Technik in der Kombination mit CGI immer weiter verfeinert. Wer hätte aber gedacht, dass Winnie Puuh eines Tages auch Teil dieser besonderen Filmstilistik werden wird? Nach einer mehrjährigen Produktionsphase bringt uns „Christopher Robin“ eine völlig neue Weitererzählung der Geschichten rund um Puuh: Christopher Robin ist ein erwachsener Mann, dessen Leben in London von Stress und. Wer könnte da besser passen als Puuh, der ihm hilft, in die richtige Richtung zu gehen und zu zeigen, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Und auch heute bleibt Winnie Puuh eine wichtige Figur, die Kinder und Erwachsene weltweit gleichermaßen begeistert und berührt. Denn Puuhs Philosophie inspiriert: Seine Lebensweisheiten passen auf viele Situationen im Leben – egal ob Freundschaft, Liebe oder Familie – und sie werden noch greifbarer, wenn man als Erwachsener bereits Vieles im Leben erlebt hat. Puuh begeistert mit einer wundervollen Leichtigkeit und Zeitlosigkeit. Und so passt gerade ein Zitat von Winnie Puuh am Besten auf den Status des Bären, den er bei so vielen Menschen bis heute hat:

„Manchmal sind es die kleinsten Dinge, welche den meisten Platz in deinem Herzen einnehmen.“


GEWINNSPIEL – WERBUNG

winnie-puuh-christopher-robin-geschichte-disney-gewinnspiel

Zum Kinostart von Disneys „Christopher Robin“ verlose ich in Zusammenarbeit mit The Walt Disney Company Germany 1x dieses wunderschöne Plüschtier-Set bestehend aus Winnie Puuh, Tigger und I-Ah. Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet mir in den Kommentaren unter diesem Blogartikel folgende Frage:

Welcher Charakter aus Winnie Puuh ist euer Favorit?

Das Gewinnspiel ist beendet – der Gewinner wurde bereits benachrichtigt.

Teilnahmeschluss ist Donnerstag, 23.08.2018, 23:59 Uhr. Die Gewinner werden per Zufall ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Teilnahmebedingungen:

ZUR TEILNAHME BERECHTIGT IST JEDE NATÜRLICHE PERSON, DIE IHREN STÄNDIGEN WOHNSITZ IN DEUTSCHLAND HAT UND ZUM ZEITPUNKT DER TEILNAHME DAS 18. LEBENSJAHR VOLLENDET HAT. DURCH DIE TEILNAHME AN DEM GEWINNSPIEL ERKLÄRT DER TEILNEHMER SICH AUSDRÜCKLICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS SPINATMAEDCHEN.COM DIESE DATEN FÜR DIE DAUER DES GEWINNSPIELS SPEICHERT: NAME, E-MAIL-ADRESSE UND ZEITPUNKT DER TEILNAHME. DIE DATEN WERDEN GEMÄSS ART. 6 ABS. 1 LIT. A UND ART. 7 DSGVO VERARBEITET. WEITERE INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ FINDEN SIE HIER: HTTPS://SPINATMAEDCHEN.COM/DATENSCHUTZ/.
TEILNAHMESCHLUSS IST DER 23.08.2018, 23:59 UHR MEZ.
ALS GEWINN WIRD 1X EIN PLÜSCHTIER-SET MIT WINNIE PUUH, TIGGER UND I-AH ZU „CHRISTOPHER ROBIN“ VERLOST, DIE AUSLOSUNG DES GEWINNS ERFOLGT BIS SPÄTESTENS 26.08.2018 UND ERFOLGT PER ZUFALLSGENERATOR.
DER GEWINNER ERHÄLT SEINEN GEWINN PER POST. EINE BARAUSZAHLUNG, AUSZAHLUNG IN SACHWERTEN ODER TAUSCH DER GEWINNE IST NICHT MÖGLICH. DIE PREISE SIND NICHT ÜBERTRAGBAR. DER RECHTSWEG IST AUSGESCHLOSSEN.

Bilder: Manitoba Provincial Archives, Ernest Shepard, Disney

232 Gedanken zu „Damals bis heute: Die Geschichte von Winnie Puuh + Gewinnspiel

  1. Ich war immer ein Fan von Tigger und seinem Ausspruch:
    Bouncing is what Tigers do best.
    P.S. Eine sehr schöne Zusammenfassung dein Blogartikel.

  2. Mein Lieblingscharakter ist IA.
    Ich fand ihn schon immer auf seltsame Art und Weise witzig in seiner Traurigkeit.
    Und als Kind habe ich immer gehofft, dass er irgendwann so richtig glücklich wird.

  3. Mein Lieblingscharakter ist Ferkel. Schon seit dem ersten Puuh Film ist er mein Liebling der „Reihe“. Er ist so klein und so Ängstlich aber hat auch den meisten Mut in seinem Herzen und macht einfach alles für seinen Besten Freund. Als ich noch kleiner war wollte ich nichts von ihm wissen, aber im Alter nun verstehe ich das die Menschen die man liebt Vorrang haben.

  4. In meiner Kindheit war es immer Tigger, aber mittlerweile, besonders nach „Christopher Robin“, sind es eindeutig Puuh und I-Ah.
    (Rabbit hingegen habe ich nie gemocht!)

  5. Danke für die tolle Verlosung
    Ich bin mit Winnie groß geworden u meine Kleine liebt die Geschichten auch
    Unser Favorit ist Ferkel- süß u schüchtern wie meine Kleine :)

  6. Also ich persönlich liebe Winnie Pooh über alles. Er ist genau so tollpatschig und verfressen wie ich manchmal.😅 Sein inniges Verhältnis zu seinen Freunden erinnert mich öfters auch an meine Freunde und mich.😊 Wir gehen auch durch dick und dünn.

  7. Eine sehr schwere Entscheidung. Alle Charaktere haben etwas absolut witziges , liebenswürdiges und viel Charme an sich. Aber ich entscheide mich für Pooh, weil er mein erstes Mitbringsel bei meinem ersten Disneylandbesuch 1998 war :)

  8. Musste mich für Puuh entscheiden, auch wenn I aah ganz dicht folgt.
    Gibt so viele schöne Zitate von Puuh, dass ist eins meiner liebsten: „Wie buchstabiert man ‚Liebe‘, Puuh? „Man buchstabiert sie nicht… Man fühlt sie“

  9. Als Kind fand ich Tigger immer cool und toll, mittlerweile hat sich meine Vorliebe in Richtung I-Ah und Rabbit verschoben. :)

  10. I-aah, meine Frau liebt ihn und wir haben bisher fast alle offiziellen Plüsch
    i-aahs die es in Deutschland gibt. Von daher wäre das Set super, Tigger und puh würde dann an unseren 15monate alten Sohn Mats gehen, der auch schon ganz disney verrückt ist.

  11. Ich hab kein Favoriten, weil ich alle Figuren in meinem Herzen liebe ❤️

    Ich weiß noch als ich klein war da gab es für mich nur Winnie pooh und seine Freunde, meine Mama hat mir mal erzählt das ich immer die Figuren immer nach gespielt habe 😂❤️🍯 mal war ich Winnie pooh am Nächsten Tag war ich tigger und am übernächsten Tag war ich Ferkel und immer so weiter……

    Dieser Beitrag ist eherenhaft 🙈😍 es ist unglaublich wie lange Winnie Pooh uns mit seiner liebevollen Art uns begleitet hat. Und die Geschichte wie es mit Winnie Pooh angefangen hat ist überwältigend. Das ein Vater für seinen Sohn diese Geschichten schrieb und seine Plüsch Figuren als Charaktere her nahm.

    In meiner Hinsicht ist das legendär!!!! ❤️

    Ich freu mich schon total darauf ins Kino zugehen Um Christopher Robin zu sehn. ☺️👏🏻❤️

    Danke Spinatmädchen für diesen fantastischen Beitrag und der geschichte wie alles mit Winnie pooh und seinen Freunden begann. (Jetzt weiß ich es!!!) 👏🏻❤️

  12. Ferkel weil er voll der grosse Angsthase ist. Der ist total lustig und bringt mich immer zum lachen :)
    Tigger gefällt mir aber mit seiner offenen abgefahrenen Art auch sehr.

  13. Winnie Pooh – er ist sooo flauuuschig. Ein kleiner dicker Süsser Bär. Ich liebe Winnie über alles. Schon als Kind damals fand ich ihn ganz toll. Er und sein Honig immer, total knuffig.

  14. Unsere große hat nicht umsonst ungefähr 10 Winnie Pooh-Kuschelbären und der kleine trägt den Spitznamen Pooh-Bär ;) Also ganz klar: Winnie :)

  15. Oh wie toll! Mein Liebling war immer Winnie, weil er so ein liebenswerter Bär ist, der manchmal tollpatschig durch den 100 Morgenwald tapst und das Leben und den Honig genießt mit seinen Freunden. Ein tolles Vorbild um sein eigenes Leben zu entschleunigen und mehr zu genießen! 😍

  16. Früher war es gaaaanz lange Tigger mit seiner lebensbejahenden Einstellungen und grenzenlosem Optimismus. Heute lieb‘ ich vor allem Pooh und Ferkel für ihre weisen Worte. ❤

  17. Mein Lieblings-Charakter ist I-Ah. Ich hab offenbar eine Schwäche für melancholisch angehauchte Figuren ^^. Und die Original-Synchro mit Brad Garrett ist fantastisch :)!

  18. Mein Liebling war immer Ferkel 🐷 😍 ich glaube weil ich teikweise genauso ein Angsthase bin wie er 🙈😬💕

  19. Als Kind fand ich Tigger immer toll mit seiner guten Laune und dem rum gehüpfe =) doch jetzt finde ich IA auch ganz toll so richtig süß und einfach nur zum kuscheln und in den arm nehmen =D

  20. Also mein Favorit ist der quirlige, Sprunghafte und überdrehte Tigger.
    Seine immer offene Art und seine unvorstellbare gute Laune genau so wie sein immer vorhandener Optimismus machen ihn für mich zu dem lebenswertesten Wesen von allen. Noch dazu fühle ich mich mit Tigger dank seiner genauso gleich bescheuerten wie meiner Lache verbunden.

  21. Damals wie heute liebe ich Puuh und I-Ah.
    Grade bei I-Ah kann ich nicht sagen wieso er mich so fasziniert hat. Aber heute finde ich ist es eine schöne Abwechslung auch mal jemanden in Filmen zu haben der nicht vor Optimus und Fröhlichkeit Strahlt. Diesen Esel muss man einfach lieb haben und ganz fest knuddeln

  22. Heffalump!
    Und das aus dem banalen Grund, weil meine Nichte es immer witzig fand das mein voller Name sich schnell ausgesprochen fast genau so anhört, und sie mich seither „Onkel Heffa“ nennt 😁

  23. An sich mag ich alle sehr gerne und weiß auch schon, wenn ich irgendwann mal ein Kind bekomme werde ich ein Hundertmorgenwaldzimmer einrichten.
    Aber mein liebster Charakter ist I-Aah, er ist so knuffig in seiner Art.

  24. Ich liebe den „dummen“ alten Bären Pooh 🐻🍯

    Aber mein Sohn liebt alle aus der Reihe und hat schon eine ziemliche Sammlung, für ihn wäre auch der Gewinn, Falls wir Glück haben. 😊🍀

  25. Danke für diesen schönen Text und die tollen Informationen. 💕
    Mein Favorit war immer Ferkel, denn trotz all der tiefsitzenden Ängste vor so vielen Dingen, hat Ferkel sie immer und immer wiede überwunden um für seine Freunde da zu sein und ihnen aus Notlagen zu helfen. Und wir alle wissen doch, wie viel Stärke es braucht, sich seinen Ängsten zu stellen ;) . Für mich mit der stärkste Charakter.

  26. Die Entscheidung ist nicht so einfach, weil die alle süß sind. Ferkel ist es einfach weil er es ist, I-Aah bringt mich immer zu schmunzeln und springen können Tigger am bestesten!

    Aber es für kein Weg daran vorbei, dass Winnie Puuh einen doch immer am meisten berührt. Silly old bear 💚🐻

  27. Bei uns ist Winni Pooh einer der liebsten Charaktere aus dem Disney Universum.

    Mein großer liebt sowohl Pooh als auch tigger. Beides ist als Kuscheltier vorhanden. Ich selber mag I-Aah am liebsten, weil er irgendwie am knuffigsten für mich ist. Auch den haben wir natürlich als Kuscheltier.

    Der kleine mag bisher alle Figuren und kann noch nichts wirklich mit denen anfangen 😅

    Danke für den tollen Artikel!

  28. Hm ich glaub ich mochte immer Ferkel am liebsten.

    Ich freue mich schon auf den neuen Film. Werde den auf jeden Fall im Kino schauen =)

  29. Definitiv Pooh.
    Zu Weihnachten 1996 habe ich aus Amerika ein Pooh kuschelbär bekommen und auch heute 2018 sitzt der kleine kuschelbär in meinem Bett:)

    1. Mir würde eine Entscheidung zwischen Eeyore und Tigger schwer fallen: der eine überbordend vor Energie und vor Positivität und Bewegungsdrang immer kurz vorm „zerplatzen“; der andere mit einem negativen Blick auf alles und jeden und das Leben eigentlich nur am „ertragen“ so gut er es kann. Diese zwei Pole sind beide auf ihre Weise einfach herrlich! <3

  30. Ich bin seit Ewigkeiten schon größer Tigger Fan, wobei I-Aah nur ganz knapp dahinter kommt :)
    Ach, eigentlich liebe ich beide gleich viel ;)

  31. Was für ein wundervoller Blogartikel meine Liebe 😍 ich bin nun ganz voller Glück und kann den Kinobesuch heute Abend kaum noch erwarten!
    Mein Liebster Bewohner des 100 Morgenwaldes ist der dumme alte Bär. Es wäre so vieles so viel leichter, wenn es mehr Menschen geben würde, die so denken wie er 💕

  32. Ich liebe I Aah, meine Töchter lieben Tigger. Besonders wenn Papa ihn nachmacht.
    Die beiden Mäuschen würden sich sehr über neue Kuschelfreunde freuen.

  33. Im Grunde genommen mag ich jeden der Charaktere auf seine ein oder andere Weise. Es fällt mir da echt schwer sich festzulegen… denke aber i-ah trifft meinen Charakter selbst am ehesten also wähle ich ihn :)

  34. Meine Lieblinge sind eindeutig der dicke Bär Winnie Pooh und I-Ah 😍

    Sehr interessanter Artikel über Winnie und seine Freunde. Freue mich schon riesig auf den Film.

  35. Als Kind habe ich Ferkel am liebsten gehabt. Nach dem neuen Christopher Robin Film haben jedoch I-aah und Winnie Pooh sich dort auch eingereiht. Natürlich möchte ich sie vorher auch schon sehr 😉.
    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel

  36. Ich liebe Rabbit 😍❤️ Er ist zwar manchmal sehr grumpy und skeptisch, aber er hat ein gutes Herz und liebt alle seine Freunde aus dem Hundertmorgenwald.

  37. Mein Lieblingscharakter ist Pooh selbst. Schon als Kind habe ich die Geschichten geliebt und freue mich wahnsinnig auf den Christopher Robin Film ❤Pooh muss man einfach liebhaben mit seiner drolligen liebenswürdigen Art.

  38. Winnie puuh selbst ist mein Liebling. Ich liebe die Bücher und filme mit ihm und seinen Freunden. Und habe selbst eine kleine Sammlung von winnie puuh Zuhause. Da würde ich mich natürlich sehr freuen zu gewinnen. Die Weisheiten des Bären passen eben auch für unser Leben immer wieder.

  39. Huhu,
    toller Beitrag. Ich liebe ja schon immer Tigger. Er ist sooo klasse und einfach nur zum knuddeln. Alle anderen
    sich natürlich auch toll aber Tigger ist mein absoluter Liebling. <3

  40. Ich mag Winnie Puuh sehr gerne, da er so schöne Dinge von sich gibt, die einem das Herz erwärmen und daran erinnern, was wirklich wichtig ist 🐻

  41. Tigger ❤️
    Mit seinem einmaligen Lachen und seinen verrückten Ideen bringt er mich von Kindheit an zum Lachen. Er hat einfach immer ein bisschen „Action“ in die Truppe gebracht ☺️

  42. Ich liebe ja eigentlich 3 der Charaktere 1. Tigger weil er so herrlich „durchgeknallt“ ist und alles eigentlich immer locker sieht. 2. Puh da er zwar immer etwas unbeholfen und verpeilt wirkt aber am ende immer das richtige sagt und tut und dabei dann wieder viel klugheit und weisheir in seinen worten liegt. Und 3. (Dann doch mein liebling wenn ich mich auf 1 beschränken muss) ferkel. Denn er scheint zwar immer ängstlich aber er wächst jedes mal, aus Freundschaft und verbundenheit, über sich selbst hinaus und ist dadurch im grunde sogar immer der mutigste der freunde.

  43. Mein Favorit war der Tigger, der Gute-laune-Bringer! 😊 Ich hatte den sogar damals als Quasi-Kuscheltier, der sogar ein bisschen hopsen konnte… ich glaube der ist sogar noch bei meinen Eltern. 😅 Früher habe ich mit ihm gerne die vielen Abenteuer von Winnie Puuh abgeguckt (den meine Eltern fleißig auf VHS von Super-RTL aufgenommen haben) und hab es immer genossen. Durch den neuen Film habe ich wieder richtig Lust bekommen. ❤
    Übrigens sehr schöner Text. Die Geschichte von Milne über den Ursprung des Buchs ist sehr herzerwärmend. 😊

  44. Mein liebster Charakter war früher Tigger! Damals mit 6 war ich im Disneyland Paris und durfte mir ein Kuscheltier aussuchen und habe mich für Tigger entschieden. Heute kann ich mich gar nicht entscheiden, weil alle auf ihre Art so unglaublich süß sind!:-)

  45. Ich mag alle Freunde aus dem Hundertmorgenwald aber wenn ich mich für einen entscheiden müsste wäre es wohl Winnie Puuh.

  46. Ich mag alle. Jeder ist einzigartig und jeder ist liebenswert doch trotz aller Unterschiede sind es Freunde. Einfach nur toll.

  47. I-aah❤️ Weil er mich manchmal an mich selbst erinnert 🙈 und er einfach so süß ist!
    Doch jeder Charakter ist für sich einzigartig und besonders 😍

  48. Die Charaktere sind alle liebenswert und ich habe den Film mit meinen Kindern in einer preview gesehen und wir fanden ihn richtig toll! Danke für den Artikel und die Verlosung, mein Lieblingscharakter war und ist schon immer I-Ah!

  49. Ich finde, dass jeder Charakter für sich wirklich süß ist und keiner fehlen dürfte. Jeder hat ganz individuelle Charaktereigenschaften. Wenn ich mich aber entscheiden müsste wären es wohl Tigger und Ruh (Roo). Tigger versprüht einfach soviel Lebensfreude und ist der perfekte Gegenpol zu I-aah (Den ich auch wirklich süß finde). Mit klein Ruh verbinde ich einfach so viel aus meiner Kindheit! Daher diese beiden Figuren <3.

  50. I-aaah ist der beste. Der Cahrakter ist einfach so besonders und sonst von der Art her in keinem anderen Kinderfilm zu finden,.

  51. Mein Liebling war schon immer Ferkel (ich hatte als Kind sogar eine lego Duplo Figur von Ferkel und Pooh) klein und ängstlich aber für alle Freunde doch mutig

  52. Ich weiß nicht. Tigger ist immer so lebhaft und Ferkel ist so ängstlich, überwindet aber all seine Ängste irgendwie. Iha ist so knuffig. Ihn will man am liebsten ein Mal dick knuddeln und sagen morgen scheint auch für dich die sonne.
    Aber letzten Endes liebe ich Pooh Bär. Es ist einfach immer lustig und zeigt immer wieder was Freundschaft bedeutet und was es heißt zu leben.

  53. Huhu :-)
    Dein Blogartikel ist spitze! Erst einmal danke dafür. Mir gefällt Ferkel am besten, auch wenn es immer soviel Angst hat… die Stimme ist super und es ist auch immer lustig :-)

    Lieben Gruß

  54. Ich mag das kleine Ferkel am liebsten. Aber eigentlich sind alle Charaktere super, jeder hat sein eigenes besonderes Wesen. Ich bin riesiger Pooh Fan und würde mich freuen mit dem Gewinn meine Sammlung zu erweitern.

  55. Liebe Bianca,

    das ist wirklich ein wunderschöner Artikel! Man merkt, dass du da viel Arbeit rein investiert hast und er ist wirklich schön zu lesen.
    Ich frage mich ja nur wie und wann es sich eingebürgert hat, dass Winnie the Pooh bzw. Winnie Puuh meistens nur noch Pooh genannt wird und nicht Winnie, wenn doch sogar Christopher Robin seinen Bären ursprünglich Winnie nannte?

    Ich liebe zwar alle Charaktere aus dem Hundertmorgenwald, aber ganz besonders mag ich Ferkel – der ist einfach zu drollig. :-)

    Viele magische Grüße
    Stefanie

  56. Den knuffigen Winnie Pooh liebte ich schon als Kind und so ist es bis heute geblieben, neben anderen Teddybären, die alle zu mir gefunden haben. Danke für den sehr informativen und tollen Artikel der Geschichte um Winnie Pooh and Company!

  57. Ich Liebe Tigger.
    Durch Tigger bin Ich ein Riesen Tiger Fan und habe viele Kuscheltiere, Puzzle und Leinwände mit Tigern.
    Für mein Kind, was noch nicht geboren ist, habe ich letztes Wochenende ein Tigger Kuscheltier gekauft, da es auch mit Puhh und seinen Freunden groß werden soll so wie ich.

  58. Mein Favorit ist I-Ah. Ich selbst habe auch einen stoffesel seit ich denken kann- ich glaube darauf beruht die Verbindung. Auch wenn I-Ah oft nach außen hin schlecht gelaunt rüber kommt, so hilft er doch stets seinen Freunden und hat ein großes Herz.

  59. Auf jeden Fall Winnie. Auch wenn die anderen auch toll sind. Die 3 würde sich super in meiner riesen großen poohbär Sammlung machen.

  60. To be honest. I-Ah egal wie schwer das Leben auch sein mag und egal in welchen strapazen der kleine süße Esel steckt. Er hat dennoch immer wieder irgendwie Glück. Und kann sich am glücklichsten schätzen solche Freunde zu haben.

  61. Mein Lieblings Charakter war/ ist I-Ah. Habe mich sogar als Kind als I-Ah verkleidet😂 Trotz seiner aufweisender Depressionen, fand ich ihn einfach immer super süß und es tat mir Leid, als er seinen Schwanz verloren hat🙊😁

  62. Mein Lieblingscharakter ist I-Ah. Auch wenn er immer deprimiert ist, hat er mich immer zum Schmunzeln gebracht. Tigger mag ich aber auch sehr gern, weil er so dynamisch und fröhlich ist. 😊

  63. Ich fand schon immer den kleinen Ferkel so süß. Vor allem hätte der kleine Kerl von allem Angst, aber wenn es um seine Freunde ging, hat er all seinen Mut zusammen genommen und ihnen geholfen.

  64. Aus irgendeinem Grund mochte ich IA immer am meisten. Ich dachte als Kind, dass er besonders viel Liebe braucht, um glücklich zu werden.

  65. Ich mag am allerliebsten I-Ah. Mein Sohn hat bereits alle Kuscheltiere aus dem hundertmorgenwald und sein Favorit ist Eule. Über die neuen würde er sich jedoch auch sehr freuen. 🍀

  66. Mein Favorit ist Tigger.

    Den Film über Christopher Robin kann ich nur empfehlen, ist wirklich sehr schön gemacht.
    (Habe den Film vor ein paar Monaten auf einem Auslandsflug gesehen).

  67. Es war schon immer Puuh ♥️ Ich erinnere mich, dass meine Schwester und ich uns nie einig waren, weil sie Tigger so toll fand.

  68. Es ist schwer …..
    Jeder ist so liebenswert …..aber Puuh ist der Liebling von uns😉
    Danke für so ein tolles Gewinnspiel…🍀🍀🍀

  69. Ich bin schon seit Kindheit an großer Fan von Winnie Pooh und seinen Freunden. An sich liebe ich jeden Charakter mit seinen Eigenheiten, aber mein allerliebster Liebling ist trotzdem Winnie Pooh 😍

  70. Jeder Charakter ist auf seine eigene Art und Weise besonders und liebenswert ❤️

    Aber dennoch ist mein absoluter Lieblings Charakter Winnie Pooh 🐻❤️ Weil er so drollig, tollpatschig, vergesslich und verfressen ist 😂

  71. Oh wie süß 😍
    Meine Tochter Sophie und ich lieben den süßen Puuhbär ❤️
    Meine kleine Sophie würde sich sicher riesig über die drei knuffigen Gesellen freuen 😊

  72. Ich fand schon immer Tigger super 👍 😄 Er ist einfach mein Liebling. Meine beiden Kids sind große Puuh Fans. Über ein Fanpaket würden wir uns Mega freuen 😃

  73. Guten Abend !

    Meine Mädels lieben den niedlichen „Winnie Puuh“ total und würden sich über den tollen Gewinn riesig freuen <3

    Sie sind schon sehr gespannt auf den neuen Kinofilm !

    Ich wünsche einen schönen Abend,

    Liebe Grüße
    Christina

  74. Ich finde Tigger so toll. Er ist verrückt und für jeden Spaß zu haben. Immer gut drauf und nimmt das Leben mit Spaß und Freude ♡

    LG Nicole

  75. Ferkel mag ich einfach soo gerne <3 Wow 😍 was für ein super tolles Gewinnspiel von dir 💋🔥 Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 würde mich riesig darüber freuen 😍😚 Danke dir dafür! Du bist Spitze 👍 habt eine wunderschöne,sonnige Woche <3 ich drücke gaaanz fest die (y) da ich nur noch FREUDENSPRÜNGE machen würde,wenn ich gewinne <3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.