Pixar: Die Monster AG 2 kommt 2012 in die Kinos

Während sich Deutschland medial schonmal stark mit Nichtigkeiten einheizt, ob Prollo-Superstar Menowin in der Oliver Pocher Show heute Abend auf Sat 1 auftreten wird oder nicht (kurzum: Wayne!), gibt es von Übersee weitaus wichtigere und großartigere Neuigkeiten – ganz besonders für alle Pixar-Fans: Nach langen Spekulationen wurde auf der gestrigen Pressekonferenz offiziell bekannt gegeben, dass „Die Monster AG 2“ am 16. November 2012 in den amerikanischen Kinos starten wird. Sind das nicht großartige Neuigkeiten?

Für mich zählt „Die Monster AG“ zweifelsohne zu den besten Pixarproduktionen: Eine tolle Storyline, unglaublich liebenswerte Charaktere und viel Witz und Charme machen Monstropolis und seine monströsen Einwohner zum schönsten Animationskosmos, der in den Pixarstudios Emeryville das „Licht der Welt erblickte“. Eine Fortsetzung war somit nur eine Frage der Zeit, auch wenn die Zeitspanne vom Kinostart des ersten Teils 2001 bis zum Kinostart des zweiten Teils 2012 etwas groß ist. Spannend ist jetzt nur noch die Geschichte, um die sich die Fortsetzung drehen wird (Masterfrage: Wird Boo auch wieder mit von der Partie sein?) – davon ist offiziell noch nichts bekannt, genauso wenig wie andere Beteiligte, Regisseure, etc. Das wird sich im Laufe der Zeit noch ändern, daher ist obligatorisches „Abwarten und Tee trinken“ angesagt.

Interessant wird aber sicherlich der Deutschlandstart von „Die Monster AG 2“ 2012 werden: Derzeit scheint wieder ein riesiger Promiruck durch die „Walt Disney Studios Deutschland“ zu gehen, so dass – wie bereits berichtet – „Toy Story 3“ von Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz synchronisiert werden und somit liebgewonnene Synchronsprecher wie Peer Augustinski ersetzen. Bei vielen Fans ist die Neuigkeit auf große Kritik und Empörung gestoßen, wittert man ja schließlich wieder bei dieser Synchronpolitik durch Promibonus höhere Einnahmen zu erzielen. Wird „Die Monster AG 2“ womöglich dasselbe Schicksal treffen? Mit „Der Monster AG“ ist meiner Meinung nach eine der besten Synchronisationen gelungen, die selbst das amerikanische Original bei Weitem toppt. Man darf also hoffen und beten, dass 2012 James P. Sullivan und Mike Glotzkowski auch weiterhin von den wunderbaren Herren Reinhard Brock und Ilja Richter gesprochen werden. Sonst schrei ich, und zwar ganz laut. So. Aber bis dahin ist erst einmal Freuen auf den zweiten Teil angesagt. Danke Pixar!

via Sir Donnerbolds Bagatellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.