Bastian Pastewka spricht Baymax

Bastian Pastewka spricht "Baymax" im gleichnamigen Disney-Animationsfilm
Bastian Pastewka spricht „Baymax“ im gleichnamigen Disney-Animationsfilm

2015 naht in großen Schritten, und somit auch der Deutschlandstart von Disneys neuestes Animationshighlight „Baymax – Riesiges Robowabohu“ („Big Hero 6“). Auch dieses Mal setzt man in Deutschland auf eine teilweise prominente Besetzung der Hauptdarsteller, was in puncto Qualität in der Vergangenheit deutlich durchwachsen gewesen sein mag. Während Anke Engelke eine fabelhafte Dorie in „Findet Nemo“ ablieferte, selbst Verona Pooth als Schnatterente in „Himmel und Huhn“ überraschte, enttäuschten vor allem thematisch gecastete Nebencharaktere in Promi-Synchros wie „Cars“ (u. a. Formel-1-Ikonen wie Nikki Lauda, Michael Schumacher) oder „Ratatouille“ (Starkoch Tim Mälzer).

Bei „Baymax“ geht man nach dem („Marketing“-)Erfolg mit Hape Kerkeling als Schneemann Olaf in „Die Eisköngin“ hier jedoch auch qualitativ auf Nummer sicher und hat daher mit Bastian Pastewka einen der bekanntesten und beliebtesten deutschen Comedians für die gleichnamige Rolle gecastet. Im Bereich Animationsfilm ist Pastewka kein unbeschriebenes Blatt, lieh er doch für Disneys Konkurrenten DreamWorks Animation zahlreichen Charakteren wie der Giraffe Melman aus „Madagascar“, Megamind oder auch der Biene Barry aus „Bee Movie“ seine Stimme. Es beruhigt daher sehr, dass man hier auf einen prominenten, jedoch erfahrenen Sprecher zurückgreift.

In den USA hat sich „Baymax“ mit Einnahmen von knapp 200 Millionen US-Dollar bislang gut geschlagen und knüpft beinahe an den amerikanischen Erfolg von „Rapunzel“ an. Man darf gespannt sein, wie sich „Baymax“ nach dem Prinzessinnenhype mit Anna und Elsa in deutschen Kinos schlagen wird. Wie Bastian Pastewka sich in der Rolle des Gesundheitsroboters Baymax schlägt, kann man bereits in den ersten Promoclips von Disney Deutschland erahnen:

Zudem gibt es bei DVDKritik ein schönes Interview mit ihm über seine Arbeit an „Baymax“ zu sehen

Übrigens: Wer „Baymax“ noch vor dem offiziellen deutschen Kinostart sehen möchte, hat am 18. Januar 2015 um 15 Uhr in ausgewählten Kinos, wie zum Beispiel im CinemaxX oder UCI Kinowelt, die Möglichkeit eine Preview zu besuchen.

BAYMAX – RIESIGES ROBOWABOHU
AB 22. JANUAR 2015 IN DEUTSCHEN KINOS

2 Gedanken zu „Bastian Pastewka spricht Baymax

  1. Hmm. Na ja, der Clip wirkt auf mich leider nicht überzeugend. Ich bin Disney gegenüber mittlerweile ja äußerst kritisch eingestellt. Aber das mit Pastewka freut mich 😀 Allein dafür würde ich den Film sehen… auf Blue-Ray … aus der Videothek … oder irgendwann im FreeTV 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s