Vier falsche Disney Fakten und Mythen | Episode 1

Im Disney-Universum gibt es viele falsche Disney Fakten und Mythen. Mysterien, Gerüchte und Halbwissen, die in den Weiten des Internets kursieren – egal ob in den Disneylands dieser Welt, Animationsfilmen oder der Historie der Marke Disney. Und diese sind teilweise ganz schön abenteuerlich und auch schon fast gefährlich, weil all diese Details fehlerhaft im Zeitalter des Internets weitergetragen werden und sich immer mehr verbreiten.

Es ist Zeit, ein wenig aufzuräumen: In der neuesten Episode von „Feenstaub & Mauseohren“ gehe ich einigen falschen Disney Fakten und Mythen auf den Grund. Um das alles kurz und knackig zu gestalten, habe ich für euch die vier hartnäckigsten falschen Fakten herausgesucht: Das berühmteste Zitat von Walt Disney stammt gar nicht von ihm persönlich? Das Biest heißt nicht Prinz Adam? „Steamboat Willie“ war nicht Mickys erster Cartoon? Und was ist eigentlich mit diesem verrückten Gerücht, dass Walt Disney eingefroren wurde?

Hört jetzt in die neueste Podcast-Episode zu „Vier falsche Disney Fakten und Mythen“ rein:

Spotify: https://spoti.fi/3nKOOXc
Apple Podcasts: https://apple.co/2Hkny2e

Frage an euch: Wie viele „falsche“ Disney Facts und Mythen kanntet ihr schon? Kennt ihr denn Disney Facts und Mythen, bei denen ihr glaubt, dass da nichts dran ist? Schreibt es mir doch gerne in die Kommentare, ich freue mich sehr darüber.

Hat euch die Episode gefallen? Dann lasst doch gerne eine Bewertung auf Apple Podcasts da. Ansonsten freue ich mich, wenn ihr auf den Social Media Kanälen von „Feenstaub & Mauseohren“ reinschaut, um keine Episode zu verpassen:

Facebook: https://www.facebook.com/feenstaubundmauseohren/
Instagram: https://www.instagram.com/feenstaub_mauseohren/
Twitter: https://twitter.com/feenstaub_pcast

Ich freue mich, wenn ihr das nächste Mal wieder einschaltet!

Bilder: Disney

Kommentar verfassen