Bericht | Disney Cruise Line: Mit der Disney Magic auf Kreuzfahrt im Mittelmeer

disney-cruise-magic-mittelmeer-villefranche

Die Tage rasen bis zu meiner dritten Reise mit der Disney Cruise Line im September. Vor lauter Vorfreude habe ich mir die Fotos meiner letzten Reise mit der Disney Magic im Mittelmeer angeschaut und voller Erschrecken festgestellt, dass ich meinen Bericht von meiner letzten Disney Cruise im Mittelmeer noch gar nicht online gestellt habe – na dann, holen wir das mal nach!

Vorweg: Ich hätte nie gedacht, dass ich nach meiner Karibikkreuzfahrt mit der Disney Fantasy so schnell ein zweites Mal in den Genuss kommen werde, ein Kreuzfahrtschiff der Disney Cruise Line von innen zu erleben. Eine Reise mit der Disney Cruise Line ist wahrhaftig eine „Once in a Lifetime“-Erfahrung. Aber zuvor habe ich schon von vielen Bekannten gehört: „Wer einmal eine Kreuzfahrt macht, der will es immer wieder tun“. Und dem kann ich mittlerweile voll und ganz zustimmen: Unsere Erfahrung mit der Disney Fantasy in der Westkaribik war so wundervoll, dass wir uns bereits im Oktober 2012 geschworen haben: „Das müssen wir unbedingt nochmals machen!“.

disney-cruise-magic-cove-cafe

Nach einiger Recherche auf der offiziellen Disney Cruise Line Website kam uns die Idee einer Kreuzfahrt in Europa. Kein Langstreckenflug in die USA, geringere Kosten, kein Jetlag. Und da die Disney Magic aktuell jedes Jahr von Mai bis September in Europa stationiert ist und verschiedene Ziele im Mittelmeer ab meiner absoluten Lieblingsstadt Barcelona anfährt, war klar: Wir gehen auf Kreuzfahrt mit der Disney Magic im Mittelmeer!

Das Kreuzfahrtschiff Disney Magic

Die Disney Magic ist das erste Kreuzfahrtschiff der Disney Cruise Line und ist seit 1998 auf den Meeren anzutreffen. Im Vergleich zum neuesten Schiff „Disney Fantasy“ ist sie ein wenig „kleiner“ und überschaubarer und gehört mit 2.700 Passagieren zu den sogenannten „Midsize Ships“. Aber auch hier kam uns zu keinem Zeitpunkt das Schiff überfüllt vor. Wie generell bei der Disney Cruise Line ist auch auf der Disney Magic die gebotene Qualität unglaublich hoch und übertrifft die gebotene Qualität von bekannten Disney-Resorts wie Disneyland Paris und sogar Walt Disney World in Orlando.

disney-cruise-magic-lobby-bericht

Stilistisch ist die Disney Magic – ähnlich wie auch die anderen drei Disney-Kreuzfahrtschiffe – im Stil der goldenen Ära der klassischen Kreuzfahrtdampfer der 1930er gehalten. Auch wenn die Lobby nicht ganz so extravagant wie die der Disney Fantasy erscheint, ist das Design dennoch hochwertig und genauso bezaubernd.

Im Oktober 2013 wurde das Schiff aufwändig renoviert und mit vielen neuen Bereichen wie Restaurants, Kids Clubs, Poolarealen und Lounges ergänzt. Dadurch wirkt die Disney Magic – obwohl es das erste Schiff der DCL-Flotte ist – wie ein brandneues Schiff. Die Disney Imagineers haben hier wieder beste Arbeit geleistet.

Restaurants der Disney Magic

disney-cruise-magic-animators-palate

Wie auch auf allen anderen Schiffen der Disney Cruise Line speist man neben dem leckeren, von „Findet Nemo“-inspirierten „Cabanas“-Buffetrestaurant abends in einem der drei verschiedenen Restaurants, in denen man täglich im Rotationsprinzip wechselt.

Das elegante Restaurant „Lumière’s“ lehnt sich an „Die Schöne und das Biest“ an und besticht durch französisch-amerikanische Küche. Wie auch auf den anderen Schiffen führt das „Animator’s Palate“ in die Welt der Animation und pazifischen Kochkunst – inklusive wundervoller Disney-Dinner-Show mit den größten Highlights von Disneys Animationsfilmen, die clever in Rahmen eingebettete Bildschirme präsentiert werden. Neu ist das südamerikanische Restaurant „Carioca’s“ als Hommage an José Carioca von den drei Caballeros.

Die hohe Qualität der Speisen, die wir bereits auf der Disney Fantasy so genossen haben, hat uns auch auf der Disney Magic begeistert. Selten hatte ich zuvor eine bessere Gemüselasagne, Trüffelpasta, Beef Wellington etc. gegessen. Das ist ganz großes Geschmackskino!

disney-cruise-magic-palo-brunch

Auf dieser Kreuzfahrt waren wir zudem zum ersten Mal im italienischen High-Class-Restaurant „Palo“, in welchem man entweder einen Champagner Brunch oder ein 6-Gänge-Abendessen einnehmen kann. Wir waren restlos begeistert! Der Zusatzpreis von 25 US-Dollar pro Person war ein absolutes Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass ein gleichwertiger Brunch in Deutschland oder Europa mindestens 80 EUR pro Person kosten würde. Wer eine Disney Cruise geplant hat: Plant einen Besuch im „Palo“ ein, ihr werdet es nicht bereuen.

Pools & Wasserspaß

disney-cruise-magic-adult-pool-quiet-cove

Natürlich darf der Wasserspaß auf einem Kreuzfahrtschiff der Marke Disney nicht zu kurz kommen. Und auch hier kommt jeder auf seine Kosten: Kinder und Jugendliche können sich auf dem Wasserspielplatz „Aqua Lab“ von Tick, Trick und Track austoben, während man im Familienpool gleichzeitig sich eine Abkühlung verschaffen und Disney-Filme auf einem großen Jumbotron-Bildschirm erleben kann. Erwachsene können den „Quiet Cove“-Pool, der auf der Disney Magic deutlich großzügiger als auf der Disney Fantasy designt wurde, ganz für sich genießen – hier sind nur Personen ab 18 Jahren erlaubt.

Highlight ist hier die Free-Fall-Rutsche „Aqua Dunk“, mit welcher man vom höchsten Punkt des Schiffes auf Deck 14 drei Stockwerke in die Tiefe sausen kann. Ich kann verstehen, wenn man hier Angst und vollkommenen Respekt hat: Wenn man in die durchsichtige Kabine steigt, Tick, Trick und Track den Countdown per Lautsprecher zählen und man nur darauf wartet, dass sich die schwarze Klappe unter seinen Füßen sich öffnet – das war auf meinen drei Rutschfahrten tatsächlich jedes Mal eine riesengroße Überwindung. Das Gefühl des freien Falls an Bord danach ist jedoch unbezahlbar und sorgt für eine ordentliche Portion Herzklopfen.

Entertainment

disney-cruise-magic-dreams-musical
(c) Disney
Disney ohne Shows und Musicals ist mittlerweile kaum vorstellbar und auch auf hoher See schreibt Disney Entertainment groß. Zu den Highlights gehören die Musicalshows „Twice Charmed“, ein „Was wäre wenn“-Sequel von Cinderella, und „Villains Tonight“, eine extrem verrückte und stark auf die Popkultur einzahlende Musicalshow rund um die Disney Bösewichte.

Das Showmonstrum der Disney Magic ist aber zweifelsohne „Disney Dreams – An Enchanted Classic“. Was hier im Rahmen einer Musicalshow auf hoher See geboten wird, ist unglaublich: Echter Schnee fällt von den Decken, Lasereffekte und Feuerwerk – und das untermalt von wundervollen Songs aus „Die Schöne und das Biest“, „Arielle die Meerjungfrau“ und vielen mehr. Zurecht wurde „Disney Dreams – An Enchanted Classic“ mit diversen Entertainment-Preisen ausgezeichnet. Das ist Disney Magie pur!

Und wer sich mehr als Cineast fühlt, kann im eigenen Buena Vista Theater von Morgens bis in die Nacht hinein aktuelle Filme des Disney-Konzerns – teilweise sogar in 3-D – bewundern. Klingt gut? Klingt gut!

Mittelmeer-Route: Von Spanien aus nach Frankreich und Italien

disney-cruise-villefranche-sur-mer

Die angefahrenen Häfen waren wundervoll: In Frankreich kann man in Villefranche-sur-Mer die Côte d’Azur erleben. Die ikonische Häuserkulisse diente schon für einige Hollywoodfilme als Kulisse wie beispielsweise „Ronin“, „Kiss and Kill“ oder dem Musikvideo von U2 „Electrical Storm“. Mit der Bahn fuhren wir auf eigene Faust nach Monte Carlo und anschließend nach Nizza, um die Gegend zu erkunden. Der Tag war ein absoluter Traum und sollte das absolute Highlight dieser Reise sein. Abends zurück auf das Kreuzfahrtschiff von Disney zurückzukehren, war dann ein großer Kontrast – jedoch im absolut positiven Sinne, ein Stückchen USA im Mittelmeer.

disney-cruise-florenz-ponte

Am zweiten Hafen Hafen La Spezia kann man sowohl Ligurien als auch die Toskana erleben. Wir haben uns für einen Tagesausflug nach Florenz entschieden und waren von der Stadt völlig hingerissen. Die Gassen der Heimatstadt Carlo Collodis – dem Erfinder von Pinocchio – waren verträumt und wie aus einer anderen Welt. Auf der anderen Seite beeindruckten große, weitläufige Plätze mit Marmorstatuen, als ob die Stadt nochmals darauf aufmerksam machen – „Ach übrigens, du bist in der Wiege der Kunst“ – und sich dadurch unvergesslich machen wollte. Liebes Florenz, das hast du geschafft.

Der zweite Hafen in Italien brachte vor allem die Amerikaner an Bord ins Träumen: Civitavecchia ist der nächste Hafen zur italienischen Hauptstadt Rom. So sehr wir Lust auf die Stadt hatten, haben wir uns gegen einen Tagestrip in die „ewige Stadt“ entschieden, weil wir nicht jeden Tag einen Sightseeingmarathon machen wollten und uns ein Tag in Rom als Europäer deutlich zu wenig wäre. In Civitavecchia zu spazieren und das großartige Kreuzfahrtschiff genießen, klang nach unserem anstrengenden Tag in Florenz deutlich gemütlicher.

disney-cruise-magic-neapel-vesuv

Neapel war die Stadt, die mich persönlich am Wenigsten fasziniert hat: laut, renovierungsbedürftig und ziemlich dreckig. Die Hauptattraktion in der Stadt war tatsächlich der italienische Verkehr, der seinen ganz eigenen Regeln folgt. Parklücke zu klein? Macht nichts, dann drückt man das Fahrzeug hinten mit viel Gekratze und Gequietsch ein wenig ein, bis die Lücke passt. Dennoch hatte Neapel einige schöne Ecken zu bieten – und vor allem der Anblick des Vesuvs – mein erster aktiver Vulkan, den ich sehen durfte – hat den Stopp in Neapel durchaus sehenswert gemacht.

Mit der obligatorischen Pirates Night mit Feuerwerk und nächtlichem Piratenbuffet wurde der letzte Seetag und das Ende unserer Mittelmeer-Reise mit der Disney Cruise Line eingeleitet. Das kann nicht doch jetzt noch nicht zuende sein? Hier hat Disney gleich schon der Post-Urlaubsdepression vorgesorgt und ganz nach dem Motto „Nach der Kreuzfahrt ist vor der Kreuzfahrt“ für alle Sehnsüchtigen einen Cruise Desk parat, an dem man zu vergünstigten Konditionen gleich die nächste Disney Cruise buchen kann. Dank einem unschlagbaren Angebot war die Traurigkeit nicht allzu groß, dann nach sieben Nächten dieses Disney-Traumschiff wieder zu verlassen. Schließlich kommen wir ja wieder – denn ein Urlaub mit der Disney Cruise Line das Beste, was man erleben kann. Und bis dahin zähle ich die Tage…

Weitere Impressionen der Disney Magic findet ihr im offiziellen Trailer:

Habt ihr ebenfalls Lust bekommen? Unter Disneycruise.com könnt ihr euch über die aktuellen Routen der Disney Cruise Line für 2015 und 2016 informieren und diese dort auch buchen. Wichtig: Immer schön auf EUR umstellen, da ihr so den aktuellen Kursschwankungen des Dollars bzw. Euros umgeht.

Mehr über Disney Cruise Line erfahrt ihr auch hier im Blog:

9 Gedanken zu „Bericht | Disney Cruise Line: Mit der Disney Magic auf Kreuzfahrt im Mittelmeer

  1. Hi Spinatmädchen :)
    So schöne Bilder in deinem tollen Beitrag :)
    Ich bin ganz begeistert, auch wegen der eingebauten Videos!
    Ich habe gerade einen Blog-Beitrag zum Thema „Koffer packen“ (in meinem Fall für eine Reha) geschrieben und mich würde interessieren, wie Du so deine Koffer packst! Wild und chaotisch? Strukturiert und nach Prinzip? Oder von allem ein bisschen?
    Würde mich sehr freuen, wenn Du was dazu schreiben würdest :) und vielleicht sogar jemand anderen dazu motivierst.

    Nochmal danke für den schönen Beitrag :)

    Laura <3

  2. Kreuzfahrten machen süchtig – wie wahr! :-)

    Schöner Bericht, die Disney-Schiffe gefallen mir von den Fotos her schon so gut. Bisher hat sich das irgendwie noch nicht ergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.